Im Rahmen einer Bezirksleitungssitzung des OÖBV hat am Montag den 10. Februar Kons. Florian Huber das Verdienstkreuz in Silber des Österr. Blasmusikverbandes erhalten.

Florian Huber ist seit 1991 in der Bezirksleitung tätig. Zuerst 3 Jahre als Beirat. Danach prägte er das musikalische Geschehen 21 Jahre, bis 2015 als Bezirks Kapellmeister. Seit 2015 ist er weiterhin als Ehrenbezirkskapellmeister in beratender Funktion in der Bezirksleitung aktiv.

In seiner Zeit als Bez. Kpm. forcierte Huber die Weiterbildung der Kapellmeister im Bezirk und legte großen Wert auf die Teilnahme der Musikkapellen an den Wertungsspielen die die Qualität der Kapellen erheblich steigerte.

Im Jahr 1987 übernahm er als Kapellmeister die Bügerkorpskapelle Windhaag bei Perg als kleine Landkapelle. Mit zielsicherer musikalischer Arbeit machte er daraus einen im Bezirk und darüber hinaus bekannten Vorzeigeverein der mit über 60 Musikern in den Höchststufen der Blasmusik brilliert. 2019 übergab er die BKK Windhaag in musikalisch jüngere Hände.

Als nach dem tragischen Tod des Kapellmeisters von Pergkirchen 2016 dieser Verein musikalisch führungslos war, übernahm er auch dort die musikalische Leitung die er bis jetzt innehat.

Sein Leben, das er auch beruflich als Militärmusiker bestreitet ist von Musik begleitet und bestimmt. In seinen 33 Jahren als Kapellmeister durfte er viele seiner wertvollen musikalischen Ideen verwirklichen und an unzählige Musiker weitergeben.

Alle Musiker des Bezirkes gratulieren dem Ehrenbez. Kpm. Zu dieser hohen österreichischen Auszeichnung.